Startseite > Archiv > Musik verbindet

Musik verbindet...
Gruppenbild HOD

Unter dieses Motto stellte Pfarrer Klaus Kimmig die Hochzeit, zu der das erste Orchester des Handharmonika Orchesters 1934 Daxlanden e.V. (im Folgenden: HOD) am Samstag, dem 24.08.2013, aufspielte. Und wie Recht er mit diesem Motto hatte! Waren es doch die Musik und die Jugendarbeit im Akkordeonverein, die das Brautpaar vor gut 10 Jahren zusammengeführt haben.

In der kleinen barocken Kirche St. Valentin in Karlsruhe Daxlanden gaben sich Helene Nock und Peter Huber das Jawort. Helene führt als Melodica-Ausbilderin im HOD die Jüngsten an die Musik heran, Peter, in der Akkordeonjugend Baden-Württemberg bekannt als stellvertretender Landesjugendleiter, spielt im ersten Orchester des HOD und ist darüber hinaus als Ausbilder sowie in der Verwaltung aktiv. Ehrensache, dass bei dieser Hochzeit das Orchester spielte!

Der Himmel weinte Freudentränen, als Helene und Peter strahlend und auch sichtlich aufgeregt zu den Klängen von "Choral und Rock-out" in die Kirche einzogen. Pfarrer Kimmig aus dem Renchtal, der beide seit Jahren kennt, gestaltete seine Ansprache mit sehr persönlichen Worten und schenkte dem Brautpaar - passend zu einem gelesenen Bibelspruch – einen Feigenbaum, auf dass er auch im nächsten Jahr Früchte trage.

Beide, Helene und Peter, hatten ihren Text gelernt und beantworteten die Traufragen des Pfarrers mit einem klar vernehmbaren "JA", bevor die Sopranistin Jia Yang diesen ganz besonderen Moment im Leben mit "One Moment in Time" musikalisch untermalte.

Pünktlich zum Auszug mit "Oh happy Day" lachte die Sonne mit dem Brautpaar um die Wette, das sich den Weg nach draußen mit winzigen Nagelscheren durch ein Leintuchherz bahnen musste. Anschließend durfte es sich, ebenso wie die zahlreichen Gäste in der Kirche, bei einem Sektempfang für ein kleines Fotoshooting und die folgende Hochzeitsfeier stärken.

Das HOD wünscht Helene und Peter von Herzen alles Gute für eines der letzten Abenteuer unserer Zeit und viele schöne gemeinsame Ehejahre.

Hor